JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bitte warten

Lernstandsmessung

Lernstandsmessung und Lernstandsrückmeldung

keine Angst vor der nächsten Fünf – keine Angst vor dem Sitzenbleiben – mehr Information – mehr Transparenz!“ Die Friedrich-Kammerer-Schule verlangt von ihren Schülerinnen und Schülern  jeden Tag das Beste – Ihr Bestes! Und das kann eben in verschiedenen Fächern und bei jedem Lernenden etwas ganz anderes sein. Da klassische Noten dies nicht ausreichend differenziert rückmelden können, legen wir Wert auf eine veränderte  Lernstandsmessung und –rückmeldung.

Diese erfüllt folgende Aufgaben:

  • Diagnose: Wie erfolgreich hat der Lernende die überprüften Inhalte gelernt und verfügt er über die erforderlichen Kompetenzen.
  • Beratung und Planung: In welchen Bereichen verfügt der Lernende über Stärken, die ausgebaut werden können? Wo und womit muss er noch unterstützt werden?
  • Bericht und Motivation: Durch eine sehr detaillierte und übersichtliche Darstellung der erreichten Gesamtleistung und in den Teilaufgaben wird eine differenzierte Information für Schüler und Eltern ermöglicht. Die Erfahrung, dass jeder Lernende in jedem Fach über Stärken und Schwächen verfügt, steigert die Motivation sich permanent zu verbessern.

An der Friedrich-Kammerer-Gemeinschaftsschule können Schüler bei Bedarf Lernnachweise auch zu unterschiedlichen Zeiten ablegen: dann wenn Sie sich gut vorbereitet fühlen. Die Lernnachweise beziehen sich immer auf die zuvor bearbeiteten Lerninhalte und es ist klar, für welche Aufgabe welche Kompetenz erforderlich ist. Diese sind übersichtlich in Kompetentrastern dargestellt. In den Hauptfächern gibt es immer Lernnachweise auf unterschiedlichen Niveaustufen enthalten. Die Leistungen werden prozentual in erreichten Punkten gemessen und nicht noch einmal in Noten umgerechnet. Dafür bietet eine farbige Skala eine einfache Orientierung  zur Einordnung der Gesamtleistung auf den unterrichteten Niveaustufen.