Berichte: ChangeMe

Seitenbereiche

Die Studienfahrt nach Berlin der Lerngruppen 10a und 10b

Artikel vom 27.10.2022

Von Montag dem 19. September bis Freitag dem 23. September befanden wir uns,

die Lerngruppen 10a und 10b auf einer Abschluss-/Studienfahrt in Berlin.

Bereits am Tag der Ankunft erkundeten wir den Reichstag sowie die

Reichstagskuppel. Auch für die nächsten Tage stand aufregendes Programm auf

der Liste. Am Dienstag hatten wir ein Gespräch mit der Vertreterin der SPD,

Jasmina Hostert, für den Wahlkreis Böblingen und abends dann das Highlight,

denn wir gingen in die Schülerdisco in den Club Matrix - einen der größten Clubs Berlins.

Am Mittwochmorgen besuchten wir den Checkpoint Charlie, worauf es danach auch zu der Bernauer Straße ging, um den ehemaligen Standort der Berliner Mauer zu sehen.

Natürlich hatten wir zusätzlich viel Freizeit. Am Donnerstag teilten wir uns in

zwei Gruppen auf. Die erste Gruppe machte Gemeinschaftsspiele am

Alexanderplatz, während die anderen ein damaliges Gefängnis der DDR

besuchten. Später wurde gewechselt. Ebenfalls in den Kleingruppen ging es

etwas später auch zum DDR Museum, welches sich mit dem Leben in der ehemaligen DDR informiert und sehr interessant war. Das vielfältige Programm am Donnerstag wurde dann abgerundet mit einer Gruseltour mit wahren Geschichten aus Berlin.

Am Freitag war es dann leider soweit, denn nach einer Tour der Unterwelten, aktuelle und ehemalige Bunker Berlins, packten wir unsere Sachen und gingen zum Bahnhof. Die Studienfahrt war so perfekt, dass natürlich noch etwas passieren musste:  nach zwei ausgefallenen Zügen und keinen Sitzplätzen, kamen wir 12 Stunden nach der geplanten Abfahrt um ca. 2.00 Uhr in Ehningen an. Um alles zu übertreffen, haben dann auch noch ein paar von uns als Erinnerung an Berlin Corona mitgebracht.

Doch trotz der Schwierigkeiten am Abfahrttag, hatten wir eine sehr gelungene Abschluss-/Studienfahrt, die uns sicher für immer in Erinnerung bleiben wird.

 

Text: Juliana Haug

Bild: Bettina von Schaper