JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bitte warten

Berichte

Artikel vom 11.03.2019

Der aufregende Waldtag der 4c

An einem sonnigen Schultag durften wir entweder zur Schule oder zur Bäckerei Sehne laufen. Als wir uns alle versammelt hatten, wanderten wir mit den Waldassistenten in Richtung Wald. Am Waldrand blieben wir stehen und sollten nach Tierspuren suchen. Leider hatten wir keinen Erfolg.

Danach brachten wir unsere Rucksäcke in die Hütte, holten uns Holzstämmchen und machten es uns in einem Kreis bequem. Nach einer Weile spielten wir das erste Spiel. Jedes Zweierteam hatte eine Karte bekommen. Dort waren Spuren von Tieren drauf. Man musste die Spuren den jeweiligen Tieren zuordnen. Im Anschluss machten wir noch sehr viele aufregende Spiele. Beim Erdnussspiel bekam jeder 5 Erdnüsse, für die er ein perfektes Versteck finden musste. Danach durften alle Kinder die Erdnüsse suchen und wer am meisten gefunden hatte, gewann das Spiel.

Als wir die Spiele beendet hatten, erzählten uns die Waldassistenten noch eine Geschichte über einen Schneemann. „Es waren viele Tiere im Wald. Plötzlich kam jemand Neues hinzu. Alle tuschelten und tuschelten. Dann stritten sie sich, wer den Neuen begrüßen darf. Sie gingen hin und bemerkten, dass er sehr lecker schmeckte. Es war nämlich ein Schneemann. Die Karottennase aßen die Rehe. Oben auf dem Hut lagen Körner für die Vögel.“

Als die Geschichte vorbei war, durften alle Kinder sagen, was ihnen an dem Tag gefallen hat. Zu guter Letzt liefen wir nach Hause. Die Beine taten uns teilweise weh. Aber es war trotzdem ein schönes Walderlebnis.

Text: Schüler 4c/ Beate Stürner      Bild: Beate Stürner