Berichte: ChangeMe

Seitenbereiche

Projekt cool sein - cool bleiben (von Nico Mück)

Artikel vom 28.01.2021

Am Donnerstag den 19.11.2020 hatten die Lerngruppen 8a und 8b an der Friedrich Kammerer Gemeinschaftsschule das Projekt „cool sein, cool bleiben“. Wir lernten mit aggressiven Situationen umzugehen und ihnen aus dem Weg zu gehen. Zuerst hat uns Markus Leipersberger etwas über sein Leben erzählt und das er als Antigewalttrainer arbeitet und mehrere Kampfstudios hat. Wir haben danach mit ihm darüber geredet wie man zum Opfer wird und wann man ein Opfer ist. Als wir dies ausführlich besprochen hatten, redeten wir über unsere Stärken und Schwächen. Am Ende der zwei Stunden mit Markus Leipersberger spielten wir ein Rollenspiel, um zu lernen, ein Opfer zu sein. Einige von uns konnten gut damit umgehen und andere etwas weniger.

Nach einer Pause kam Frau Elbers von der Kriminalpolizei aus Böblingen zu uns. Zuerst redeten wir darüber, wie es überhaupt  zu dem Projekt „cool sein, cool bleiben“ kam. Danach erzählte sie uns, welche Schwierigkeiten wir bekommen könnten, wenn wir gegen das Gesetzt verstoßen würden. Auch hier machten wir Rollenspiele, wie man Gewalt aus dem Weg geht. Am Ende der zwei Stunden durften wir ihr noch Fragen zum Thema Polizei und dem Gesetz stellen. Ich fand das Projekt „cool sein, cool bleiben“ gut, da wir alle etwas neues zu diesem Thema lernten.

Bericht von Nico Mück